Montag, 11. März 2013

Avocado-Schoko-Mousse

Dieses Rezept kennen wahrscheinlich schon einige von euch, aber ich wollte es trotzdem mit euch teilen, weil es einfach total super schmeckt und ganz fix zuzubereiten ist :)
Wichtig ist, dass die Avocado richtig reif ist, dann schmeckt man sie überhaupt nicht heraus und man hat eine leckere und gesunde Alternative zu dem sonst so ungesundem und zuckerhaltigem Schokomousse.
Ich liebe dieses Mousse und mach es mir immer als Nachtisch wenn ich z.B. noch eine halbe Avocado übrig habe. Man kann es (evtl mit Obst) als Dessert essen, mit Haferflocken oder Amaranth zum Frühstück genießen oder auch als Brotaufstrich verwenden.

Zutaten:
(für 1 kleine Portion)
1 Avocado
1,5 - 2 EL Kakaopulver
2 - 3 EL Agavendicksaft
ca. 25 ml Hafer-, Mandel oder am besten Kokosmilch
Evtl. Schokoraspel
Evtl. Kokosraspel

Die reife Avocado entkernen, das Fruchtfleisch mit einem Löffel herausnehmen und zusammen mit dem Kakaopulver und dem Agavendicksaft pürieren oder mixen bis eine gleichmäßige Masse ohne Stückchen entsteht.
Dann peu a peu etwas Milch dazu geben bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Wer möchte kann unter das Mousse auch noch gehackte oder geraspelte Schokolade (z.B. Zartbitter- oder andere vegane Schokolade) heben oder Kokosraspel drüber streuen.



Kommentare:

  1. Wie hast du es eingerichtet bekommen, dass dein blog in rubriken aufgeteilt ist wie 'frühstück' 'snacks' usw.? antwort wäre nett und toller blog!

    AntwortenLöschen
  2. Ganz schön coole Idee. Da wäre ich jetzt so auf Anhieb nicht drauf gekommen, dass man die Avocado für die Konsistenz einer Schokocreme missbrauchen kann. Werde ich die Tage mal austesten. Danke für die Idee.

    AntwortenLöschen