Freitag, 8. März 2013

Champignon-Spinat-Quiche

Zutaten:

Mürbeteig:
300 g Mehl
4 EL Soja-Drink
210 g vegane Butter (z.B. Aslan Bio, Raumtemperatur)
1/2 TL Salz

Füllung:
200 g braune Champignons)
250 g Blattspinat
100 g Kirschtomaten
2-3 Schalotten
1 Knoblauchzehe
1 Zweig Rosmarin (oder 1-2 TL getrockneter Rosmarin)
1 Prise Muskatnuss
Olivenöl zum anbraten
Salz und Pfeffer

Vegane Royal:
350 g Seidentofu
120 ml Soja-Drink
2 EL Hefeflocken
1 EL Speisestärke
1 TL Tahin
1 TL Salz
1/2 TL Kurkuma


Mehl in eine Schüssel sieben, mit dem Soja-Drink und dem Salz vermengen. Die Butter in kleinen Stücken in die Schüssel geben und mit den Händen zu einem glatten Teig kneten. Den Teig anschließend in Klarsichtfolie einwickeln und im Kühlschrank 1 Stunde ruhen lassen.

Den Blattspinat in kochendem Salzwasser kurz blanchieren, in Eiswasser abschrecken, in einem Sieb abtropfen lassen und anschließend grob hacken. Die Champignons säubern und in schmale Streifen schneiden, die Schalotten würfeln, den Knoblauch und den Rosmarin klein hacken. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Pilze darin anbraten. Anschließend die Schalotten, den Knoblauch und den Rosmarin hinzufügen und kurz mit anrösten (nicht zu lange, sonst wird der Knoblauch bitter). Nun den Spinatunterrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

Für die vegane Royal werden nun der Seidentofu mit dem Soja-Drink und den anderen Zutaten in einer Schüssel mit dem Mixer zu einer glatten Masse verarbeitet.

Den Teig nun in der eingefetteten und gemehlten Quiche- oder Springform ausrollen und am Rand dünn hochdrücken. Nun die Füllung auf den Teig geben, die Royal darauf verteilen und mit den in Scheiben geschnittenen Kirschtomaten belegen. Die Quiche im vorgeheizten Backofen bei 180°C (Umluft) ca. 35-40 Minuten backen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen